Antwort 1:
Einen ersten ├ťberblick ├╝ber Ihre besondere Partnerkonstellation erhalten Sie bereits kostenlos. Die meisten Astro-Portale bieten ihren Nutzern ein allgemeines Partnerhoroskop kostenfrei an, wer eine umfassendere Analyse w├╝nscht, kann ein pers├Ânliches Horoskop bestellen. Bei Horoskop-Analysen.de erhalten Sie zum Beispiel eine 25-30seitige Expertise im PDF-Format f├╝r knapp 30 Euro. Als gedruckte Luxus-Edition in kostet das Horoskop rund 50 Euro, ideal zum Verschenken!

Antwort 2:
Ein Partnerhoroskop ist Vertrauenssache. Auch wenn letztlich nur die Sterne entscheiden, hat jeder Astrologe einen anderen Stil, mit dem er seine Deutungen formuliert. Au├čerdem gibt es auch bei Astrologen Qualit├Ątsunterschiede. Da die Berufsbezeichnung nicht gesch├╝tzt ist, tummeln sich auf dem Markt allerlei dubiose Hobby-Deuter. Empfehlenswert sind dagegen eher Horoskope von bekannten Astrologen. Durch seine Fernsehshow konnte zum Beispiel Winfried No├ę viele Zuschauer ├╝berzeugen. Auf dem Web-Portal Noeastro.de bieten er und sein Team Horoskope jeder Art. Nachdem Sie f├╝r ein professionelles Partnerhoroskop Ihre genauen Geburtsdaten und die ihres Partners eingegeben haben, erhalten Sie nach wenigen Stunden eine Online-PDF oder E-Mail von 20 bis 30 Seiten Umfang zugeschickt.

Antwort 3
:Wenn Sie sich nicht an einem etwas glamour├Âsen Umfeld und Werbeeinblendungen st├Âren, k├Ânnen Sie auch das Gratishoroskop von Gala.de ausprobieren. Wirklich individuell ist die Analyse zwar nicht, da Sie keinerlei pers├Ânliche Daten eingeben, aber inhaltlich sind diese Horoskope meist sehr treffsicher. Ein psychologisch fundiertes Partnerhoroskop ist dagegen sehr viel aussagekr├Ąftiger, aber eben auch nicht ganz billig. Im Haus-der-Astrologie.de k├Ânnen Sie ab 15,90 Euro einen recht preiswerten Blick in die gemeinsamen Sterne werfen. Teurer ist der Service der Beziehungsexpertin und Astrologin Liz Greene. Dennoch schw├Âren gerade viele Frauen auf ihre Horoskope, da sie einen besonders tiefen Blick in die Sph├Ąren der Liebesbeziehung erlauben. Ihr individuell erstelltes, knapp 40 Seiten langes Beziehungshoroskop k├Ânnen Sie f├╝r rund 50 Euro ├╝ber Brigitte.de bestellen.

Antwort 1:
Noch immer h├Ąngen viele ├ärzte der ├ťberzeugung an, dass sie Halbg├Âtter in Wei├č sind. Mit ihrer Fachsprache k├Ânnen sie Laien beeindrucken und auf Distanz halten. Doch Patienten wollen heute genau informiert sein und ├╝ber ihre Behandlung mit entscheiden. Zum Gl├╝ck m├╝ssen Sie daf├╝r keine dicken W├Ârterb├╝cher kaufen, sondern k├Ânnen medizinische Begriffe im Internet nachschlagen. Ein empfehlenswertes Online-Lexikon ist zum Beispiel Fachbegriffe-Medizin.de. In kurzen Texten werden dort hunderte Ausdr├╝cke allgemein verst├Ąndlich erkl├Ąrt. ├ähnlich funktioniert der Service f├╝r Fachbegriffe auf Klinikinfo.de.

Antwort 2:
Ein guter Tipp f├╝r alle, die medizinische Begriffe nachschlagen wollen, sind die gro├čen, professionell gepflegten Gesundheitsportale. Auf den Webseiten von Gesundheit.de k├Ânnen Sie neben allgemeinen Infos zum Beispiel ein sehr destailliertes W├Ârterbuch entdecken. Gesponsert von der Firma Roche, lassen sich hier auch Fachausdr├╝cke f├╝r alle medizinischen Bereiche ├╝bersetzen, inklusive Heilpflanzen-Lexikon, Lexikon der Zahnheilkunde und bebildertem Anatomie-Lexikon. Wie bei den anderen Anbietern ist der Service kostenlos. Tipp: Oftmals stehen in Arztberichten auch unverst├Ąndliche Abk├╝rzungen. Um diese ├╝bersetzen zu k├Ânnen, lohnt ein Besuch der Webseite Med-Serv.de. Hier gibt es ein spezielles Register f├╝r Abk├╝rzungen.

Antwort 3:
Das Gesundheitswesen erwartet von den Patienten zunehmende Selbst├Ąndigkeit. Doch andererseits bauen unverst├Ąndliche medizinische Begriffe unn├Âtige Blockaden auf. Laien wird es dadurch schwer gemacht, sich ├╝ber ihren Gesundheitszustand zu informieren und bei der Entscheidung ├╝ber eine geeignete Behandlung mitzureden. In dieser Situation bieten interessanterweise die Pharmaunternehmen Hilfe. Neben dem oben bereits genannten Lexikon der Firma Roche finanziert auch der deutsche Hersteller Hexal ein fundiertes Online-Lexikon f├╝r Laien und ├ärzte. Im Hexal-Medizinlexikon.de finden sie mehr als 30.000 medizinische Begriffe, ├╝ber 500 Abbildungen, diverse Tabellen und einen informativen Anhang ├╝ber Notfallbehandlung, Berufskrankheiten, die Inkubationszeiten von Infektionen und viele andere Themen.

Antwort 1:
Eine bundesweite Datenbank f├╝r qualifizierte Fachleute ist Maschinenbau.de. Hier finden Interessierte t├Ąglich neue Angebote f├╝r Jobs. Maschinenbau ist dabei zur besseren ├ťbersicht in verschiedene Kategorien unterteilt, von Antriebstechnik bis Zerspannungsmechanik. Voraussetzung f├╝r Nutzung der Seite ist allerdings, dass Sie sich als Nutzer registrieren lassen. Dann erhalten Sie neben Stellenangeboten au├čerdem eine Vielfalt an Informationen und Neuigkeiten aus der Branche. Ein wichtiger Faktor ist dabei zum Beispiel der Bereich Weiterbildung.

Antwort 2:
Statt Stellenangebote zu lesen, k├Ânnen Sie auch auf andere Weise aktiv werden. Um sich beruflich zu ver├Ąndern, bietet zum Beispiel ein individuelles Profil in einem Karriere-Portal gute Chancen. Der Schwerpunkt liegt hier auf hoch qualifizierten Jobs. Maschinenbau mit seinen Spezialisierungen z├Ąhlt dabei zu den gefragtesten Branchen. Placement24.de hat etwa eine Plattform entwickelt, auf der sich Interessenten diskret vorstellen k├Ânnen und dadurch schnell Kontakt zu Headhuntern oder Personalverantwortlichen bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich. Wer bereits mehrj├Ąhrige Berufserfahrung mitbringt, sollte auch die Stellenangebote auf Expeteer.de beachten. Die Webseite annonciert regelm├Ą├čig F├╝hrungsstellen im ganzen deutschsprachigen Raum und im Ausland.

Antwort 3:
Wenn Sie eine m├Âglichst gro├če Stellen-B├Ârse suchen, ist das Online-Portal Stellenmarkt.de eine gute Anlaufstelle. Die Listen dieser Plattform erg├Ąnzen t├Ąglich die aktuell freien Jobs. Maschinenbau Angebote k├Ânnen Sie sich dabei auch per Jobmail einfach auf ihren heimischem PC schicken lassen. Dadurch m├╝ssen Sie nicht mehr m├╝hsam die Annoncen durchsehen, sondern werden direkt ├╝ber die aktuellen Inserate informiert. Als Stellenb├Ârse f├╝r Konstrukteure, Planer und Ingenieure hat sich au├čerdem die Webseite Maschinenbaubranche.de etabliert. Die Betreiber sind professionelle und zertifizierte Vermittler f├╝r fachlich qualifizierte Jobs. Maschinenbau als Wachstumsbranche schafft hier f├╝r Suchende kostenlos neue Perspektiven. Wie bei anderen Job-Portalen finanziert sich das Angebot ├╝ber Werbung und Firmenkataloge.

Beitr├Ąge: zur├╝ck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ...41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 weiter