Antwort 1:
Die Gefahr, dass Wasserbetten auslaufen, ist eigentlich sehr gering. Allerdings nur bei der richtigen Pflege, das muss hier auch einmal gesagt werden. Denn die Pflege ist bei den Wasserbetten doch etwas aufwĂ€ndiger, als es bei einem normalen Bett der Fall ist. FĂŒr die richtige Pflege von Wasserbetten erhĂ€lt man unter http://www.wasserbetten-pflege.de/index.php/cat/c9_Wasserbetten-Pflege.html/XTCsid/41f2cdf5682ff9ce48427e1764cb0ab0 sehr gute Tipps und Hinweise. Sobald die Wasserbetten nicht regelmĂ€ĂŸig mit einem speziellen Pflegemittel gereinigt werden, kann es durchaus einmal passieren, dass die Matratze porös wird. Da die Matratze aus Vinyl angefertigt ist, muss sie immer geschmeidig gehalten werden.

Antwort 2:
Da muss ich mich meinem Vorredner anschließen. Aber die Wasserbetten haben auch den Vorteil, dass sie viel hygienischer sind, als ein Bett mit einer normalen Matratze. Denn bei einer Vinylmatratze, wie sie in Wasserbetten vorhanden ist, können sich keine Milben und dergleichen einnisten. Besonders gut geeignet sind die Wasserbetten fĂŒr Allergiker, die unter einer Hausstauballergie leiden. Aber man sollte auch einmal im Jahr einen Konditionierer in das Wasser der Matratze geben, denn dadurch wird das Wasser gereinigt und kann nicht anfangen, ĂŒble GerĂŒche zu entwickeln.

Antwort 3:
Außerdem sind die Wasserbetten mit einer speziellen Sicherheitsfolie ausgestattet, so dass kein Wasser austreten kann. Viele Menschen denken vielleicht, dass die Matratze nur fĂŒr eine bestimmte Gewichtsklasse in Frage kommt. Doch hier kommt es nur auf die BefĂŒllung an, wie viel Wasser eingelassen wird. Und je mehr Wasser sich in der Matratze befindet, desto grĂ¶ĂŸer könnte der Schaden sein, wenn das Wasser einmal auslĂ€uft. Im Normalfall laufen die Wasserbetten nicht aus. NatĂŒrlich wenn die Matratze mit einem scharfen Gegenstand, wie zum Beispiel einer Schere oder einem Messer beschĂ€digt wird, dann kann auch ein Wasserbett auslaufen.

Antwort 1:
FĂŒr Wandtattoos gibt es unzĂ€hlige Portale, bei denen man diese bestellen kann. Mein persönlicher Favorit fĂŒr ein schönes Wandtattoo ist auf http://www.wandtattoos.de/ zu finden. Aber das ist natĂŒrlich eine Sache des Geschmacks, dort ist wirklich eine große Auswahl an Wandtattoos zu erhalten. Selbst die chinesischen Schriftzeichen kann man auf dieser Seite bekommen und die sind nicht ĂŒberall erhĂ€ltlich als Wandtattoo. Sogar fĂŒr ein Kinderzimmer kann man dort ein Wandtattoo bestellen.

Antwort 2:
Mit einem Wandtattoo kann man allen Zimmern in der Wohnung oder im Haus den letzten Schliff geben. Damit kann man sich sein zu Hause ganz nach den eigenen Vorstellungen dekorieren. Wenn auf dem oben erwĂ€hnten Portal nicht das richtige Wandtattoo zu finden ist, dann kann man sich auch einmal auf http://www.deine-wandtattoos.de/ umsehen, denn hier sind genauso schöne Motive zu erhalten. Außerdem muss man bei diesem Online Shop noch nicht einmal Versandkosten zahlen. Und das Beste hier ist, dass man sogar noch seine gewĂŒnschte GrĂ¶ĂŸe erhalten kann und man muss sich nicht immer nur mit den StandardgrĂ¶ĂŸen zufrieden geben. Ganz nach den eigenen Ideen kann man sich sein persönliches Wandtattoo gestalten. Außerdem kann man einen Text mit als Wandtattoo bestellen.

Antwort 3:
Man kann aber auch ein Wandtattoo als ein Zitat erhalten, es mĂŒssen nicht immer irgendwelche Tiere, Blumen oder andere Motive sein. Ein Wandtattoo mit einem schönen Spruch kann man zum Beispiel unter http://www.wandaufkleber.com/index.php?cat=c13_Zitate-an-der-Wand.html bestellen. Genauso muss ein Wandtattoo nicht unbedingt eine Wand  verschönern, dieses kann man an Spiegeln, TĂŒren oder sogar Fenstern anbringen. Die Verwendung von einem Wandtattoo ist also sehr variabel.

Antwort 1:
So einfach ist das nicht, einen Vaterschaftstest machen zu lassen. Denn da muss man sich in erster Linie an die Gesetze halten. Nur wenn die Mutter des Kindes damit einverstanden ist, darf ein Vaterschaftstest durchgefĂŒhrt werden. Hat das Kind schon ein bestimmtes Alter erreicht, muss es sich genauso einverstanden erklĂ€ren, dass ein Vaterschaftstest gemacht wird. Allerdings besteht hierfĂŒr auch nur die Möglichkeit, dass man ein privatrechtliches Gutachten anfertigen lassen kann. Man sollte sich aber genauso ĂŒber die Konsequenzen im Klaren sein, die mit einem Vaterschaftstest einhergehen.

Antwort 2:
Viele MĂ€nner sind sich unsicher, ob sie der biologische Vater des Kindes oder sogar der Kinder sind. Diese Zweifel können eine ansonsten intakte Beziehung sehr belasten. Hier sollten alle Beteiligten offen die Sachlage miteinander klĂ€ren. Und wenn es nötig ist, dann sollte man auch einen Vaterschaftstest in ErwĂ€gung ziehen. Doch sollte man ebenfalls bedenken, wenn sich beim Vaterschaftstest heraus stellt, dass man nicht der leibliche Vater ist, wie danach das Familienleben weiter verlaufen soll. Solch ein Vaterschaftstest ist eine schwerwiegende Entscheidung, die man sich im Vorfeld reiflich ĂŒberlegen sollte. Ganz schnell kann durch einen voreiligen Vaterschaftstest eine gut funktionierende Beziehung fĂŒr immer in die BrĂŒche gehen.

Antwort 3:
Einen Vaterschaftstest kann man ebenfalls mit einer Anfechtungsklage erreichen. Hier greifen dann die § 1600 ff BGB. Doch wie mein Vorredner schon darauf hingewiesen hat, sollte man sich diesen Schritt sehr gut ĂŒberlegen. Denn hĂ€lt man erst einmal das Ergebnis in den HĂ€nden kann nichts mehr rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden. Man sollte auch nicht nur an seine GefĂŒhle dabei denken, sondern erst einmal an die GefĂŒhle des Kindes, bevor man auf einen Vaterschaftstest besteht. Denn fĂŒr Kinder kann dann eine Welt zusammen brechen.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ...53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 weiter