Antwort 1:
Die Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist grundsĂ€tzlich möglich, doch fĂŒr Bauherren ist sie nicht ohne Risiko. Statt eines soliden finanziellen Grundstocks muss er die gesamte Bausumme ĂŒber die Bank finanzieren, was zu einer deutlich höheren Zinsbelastung und höheren Raten fĂŒhrt. Viele Banken bieten eine Immobilienfinanzierung generell nur, wenn die Bauherren mindestens 20 Prozent Eigenkapital mitbringen. Als Faustregel gilt: je mehr Eigenkapital Sie haben, desto bessere Konditionen können Sie bei der Bank aushandeln. Denn das Risiko einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital lĂ€sst sich die Bank durch hohe Zinsen und Versicherungspolicen absichern. Wenn Sie wissen wollen, welche Belastungen auf Sie zukommen, können Sie auf der Webseite von finanzierung-ohne-eigenkapital.de unverbindlich verschiedene Raten und Laufzeiten berechnen.

Antwort 2:
VerbraucherschĂŒtzer warnen regelmĂ€ĂŸig vor der Baufinanzierung ohne Eigenkapital. Im Einzelfall kann eine Vollfinanzierung jedoch lohnen. Vor allem jĂŒngere Bauherren, die noch keine Zeit hatten, um genĂŒgend Eigenkapital anzusparen, profitieren von gĂŒnstigen Finanzierungsmodellen. Baufinanzierer und Hypothekenmakler wie die Interhyp.de oder Baufi24.de prĂŒfen genau die jeweilige finanzielle Situation Ihrer Kunden und vermitteln dann einen geeigneten Kreditgeber. Voraussetzung: die Interessenten mĂŒssen ĂŒber eine sichere Festanstellung mit ausreichend hohem Einkommen verfĂŒgen. ZusĂ€tzlich erwarten die Banken zur Absicherung meist den Abschluss einer sogenannten Restschuldversicherung.

Antwort 3:
Die Hypothekenkrise in den USA hat auch deutsche Banken vorsichtiger gemacht. Immer mehr insolvente Bauherren können ihre Kredite nicht mehr bedienen und bringen dadurch sich selbst und die Banken in BedrÀngnis. Eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist deshalb kaum noch möglich. Doch statt Bargeld können Sie auch andere geldwerte Sicherheiten anbieten, etwa einen Job im öffentlichen Dienst, eine gute BonitÀt, Versicherungspolicen oder andere Wertanlagen. Wenn Sie bereits eine abbezahlte Immobilie besitzen, können Sie die Hypothek zum Beispiel auf diese eintragen lassen.

Antwort 1:
Eine Ballonfahrt ist ein unvergessliches Erlebnis. Kaum jemand gönnt sich aber selbst eine Tour in den Himmel. Umso beliebter ist es, ein Ticket fĂŒr den Heißluftballon zu verschenken. Mittlerweile sind auch die meisten Anbieter darauf vorbereitet, dass jemand eine Fahrt im Ballon verschenken möchte, und haben entsprechende Gutscheine vorbereitet. Um ein Unternehmen in Ihrer NĂ€he zu finden, mĂŒssen Sie nur ins Internet schauen. Über das Portal Luftsport.de lassen sich zum Beispiel bequem Ballonfahrer in ganz Deutschland finden. In einer Suchmaske geben Sie nur Ihr Bundesland und die nĂ€chstgelegene grĂ¶ĂŸere Stadt eingeben, und die Software ermittelt in Sekundenschnelle geeignete Anbieter vor Ort. Was frĂŒher ein exklusives Erlebnis fĂŒr Vermögende war, ist heute fĂŒr jedermann erschwinglich: Die Preise fĂŒr eine Ballonfahrt beginnen bereits bei 120 Euro.

Antwort 2:
Eine erfahrene Agentur fĂŒr die Vermittlung von Luftreisen ist Skytravel24.de. Zu den Kunden zĂ€hlen Privatleute ebenso wie Firmen, die besondere Events fĂŒr ihre Mitarbeiter planen. Das Angebot reicht dabei von Fallschirmspringen ĂŒber Helikopter-RundflĂŒge bis zur romantischen Ballonfahrt im gesamten Bundesgebiet. FĂŒr rund 180 bis 200 Euro pro Person können Sie hier fest beim regionalen Veranstalter buchen – die Agentur liefert dazu einen passenden Gutschein, auf Wunsch in einer schönen Geschenkbox. Wichtig: Im Gegensatz zu billigeren Anbietern garantieren alle beteiligten Unternehmen einen umfassenden Versicherungsschutz.

Antwort 3:
Auch bei der Erlebnisagentur Jochen-Schweizer.de können Sie tolle Touren im Heißluftballon finden. Neben der einfachen Ballonfahrt in Ihrer NĂ€he bieten einzelne Betreiber auch Abenteuertouren fĂŒr Teams, Gourmet-Picknicks in luftiger Höhe oder einen Fallschirm Tandemsprung direkt aus dem Ballon. Wenn Sie die Fahrt möglichst schnell antreten wollen, lohnt auf jeden Fall auch eine lokale Branchensuche ĂŒber Google.de. Die Karte zeigt alle Anbieter in der NĂ€he Ihres Standorts und liefert eine ĂŒbersichtliche Liste mit Adressen und Telefonnummern.

Antwort 1:
Ohne Spiegel wĂ€re das Bad halb so schön. Gerade ein großer Badezimmerspiegel bietet viele Möglichkeiten, den Raum optisch zu erweitern, je nach Wunsch auch mit Beleuchtung und dezent verstecktem Stauraum. In der Praxis ist es allerdings nicht einfach einen passenden Spiegel fĂŒr das eigene Bad zu finden. Wer schon etliche Samstage in Bau- und SanitĂ€rmĂ€rkten verbracht hat, weiß davon ein Lied zu singen. Daher bestellen immer mehr private Einrichter ihre Badmöbel im Internet. Die Auswahl in Online-BĂ€dershops ist riesig, viele Unternehmen bieten zudem Tools, mit denen Sie Ihren Badezimmerspiegel exakt zuschneiden können. Ein breit gefĂ€chertes Sortiment finden Sie zum Beispiel im Reuter-Badshop.de oder im Glassshop-wiesner.de. Mit dem Konfigurations-Tool können Sie nicht nur Breite und Höhe des Spiegels selbst bestimmen, sondern auch Beleuchtung, Steckdosen und Rahmen individuell wĂ€hlen.

Antwort 2:
Badezimmerspiegel mĂŒssen speziell fĂŒr FeuchtrĂ€ume gefertigt sein, in Deutschland gilt dafĂŒr die DIN EN 1238 fĂŒr optimale Sicherheit. Viele billige Spiegel aus dem Baumarkt genĂŒgen diesen Anforderungen jedoch nicht. Wer keine unangenehmen Überraschungen erleben möchte, etwa EintrĂŒbungen im Glas oder Defekte an der Elektroinstallation, sollte deshalb auf die QualitĂ€t achten. Hochwertige Ware direkt ab deutschem Werk liefert MySpiegel.de. Badspiegel gibt es hier in variablen GrĂ¶ĂŸen, bei XXL-Modellen lĂ€sst sich im Einzelfall sogar die komplette Badheizung hinter der GlasflĂ€che integrieren.

Antwort 3:
Wer sich noch an die Zeiten von Allibert und winzigen SpiegelschrĂ€nkchen erinnern kann, weiß die heutige Vielfalt an Badezimmermöbeln zu schĂ€tzen. Gerade beim Badezimmerspiegel geht der Trend in Richtung XXL-Formate, ob beleuchtet, mit AblageflĂ€che oder integrierten Steckdosen. Besonders gĂŒnstig ist die Bestellung online, etwa ĂŒber Badspiegel.org. Durch den Direktvertrieb werden die Kosten fĂŒr den Zwischenhandel gespart, darĂŒber hinaus fertigt der Hersteller auch nach individuellen Maßen. Sehr beliebt sind Modelle mit seitlicher Beleuchtung, die nochmals den optischen Eindrucks des Spiegels vergrĂ¶ĂŸern.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ...53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 weiter