Antwort 1:
NĂŒtzliche Infos ĂŒber den Beruf Erzieherin, die verschiedenen TĂ€tigkeitsfelder, Arbeitszeiten und Bezahlung finden Sie auf dem Portal Erzieherin-online.de. Bundesweit die meisten Erzieherinnen arbeiten in KindergĂ€rten oder KindertagesstĂ€tten. Danach kommen Einrichtungen zur Heimerziehung oder Freizeit- und Ferieneinrichtungen fĂŒr Kinder. Obwohl sich in den letzten Jahren immer mehr junge MĂ€nner fĂŒr den Beruf interessieren, liegt der Anteil an mĂ€nnlichen Erziehern bislang nur bei rund 10 Prozent. Auch wenn die Bezahlung eher niedrig ist, zeigen sie die Streiks im FrĂŒhjahr 2009, dass die Erzieherinnen gut organisiert sind und sich derzeit intensiv fĂŒr bessere Arbeitsbedingungen einsetzen.

Antwort 2:
Viele junge Leute wĂŒnschen sich einen pĂ€dagogischen und sozialen Beruf. Erzieherin und Erzieher gehören dabei zu den beliebtesten Berufszielen. Mit der frĂŒheren „KindergĂ€rtnerin“ hat die TĂ€tigkeit allerdings nur noch wenig gemein. Wie Sie ĂŒber den Bildungsserver.de erfahren können, durchlaufen Erzieher eine mehrgliedrige Ausbildung, die je nach Vorkenntnissen zwischen drei und Jahren dauert. Ein Großteil davon findet im praktischen Einsatz statt. Da es keine bundeseinheitliche Regelung gibt, können sich die Details von Bundesland zu Bundesland jedoch etwas unterscheiden. Vor der eigentlichen Ausbildung mĂŒssen Sie auf jeden Fall eine berufliche Vorbildung abschließen, etwa als Sozialassistentin oder Kinderpflegerin. Danach folgt die Fachschule fĂŒr SozialpĂ€dagogik. Zudem gibt es heute die Möglichkeit, den Beruf Erzieherin an einer Fachhochschule zu studieren.

Antwort 3:
Wie in jedem anderen Beruf ist auch fĂŒr Erzieher das Lernen mit dem Abschlusszeugnis noch lange nicht vorbei. Wer fachlich weiterkommen, kann dabei besonders von Zusatzqualifikationen profitieren. FĂŒr den Beruf Erzieherin sind zum Beispiel Aufbaukurse in Psychomotorik, FrĂŒhpĂ€dagogik, Rhythmik, Entspannungstechniken und SprachheilpĂ€dagogik interessant. Ein anerkannter Anbieter im Norden der Republik ist Paediko.de. In den sĂŒdlichen Regionen lassen sich ĂŒber eine Google-Branchensuche etliche weitere Fachschulen finden, etwa das Heidelbergerfachschulzentrum.de.

Antwort 1:
Wer ein Haus bauen oder renovieren möchte, muss in der Regel ein komplexes Finanzierungspaket schnĂŒren. Neben Eigenkapital und öffentlichen ZuschĂŒssen spielen dabei vor allem verschiedene Kredite und Darlehen eine Rolle. Beinahe jede Bank bietet eigene Produkte zur Baufinanzierung. Auf den ersten Blick sehen alle vielversprechend aus, doch die TĂŒcke liegt im Detail. Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Darlehensformen, BausparvertrĂ€ge, Tilgungsraten oder Zinsbindungen fĂŒr die persönliche Situation geeignet sind, ist deshalb unbedingt ein Vergleich nötig. Über Abakus24.de oder das große Portal Baufi24.de können Sie sich ĂŒber unterschiedliche Tarife informieren, tageaktuelle Zinsen ermitteln und eine individuelle Finanzierung berechnen.

Antwort 2:
Eine wirklich individuelle Beratung zur Baufinanzierung können Sie online beantragen. Nachdem Sie sich auf allgemeinen Bau- und Finanzportalen einen Überblick verschafft haben, ist es sogar sinnvoll, sich bei geeigneten Banken persönlich beraten zu lassen. Mit dem Wissen, dass Sie dann bereits erworben haben, lĂ€sst sich das GesprĂ€ch mit dem Finanzberater zudem sehr viel effektiver gestalten. Eine Beratung vor Ort bieten zum Beispiel die Comdirect.de und die regionalen Filialen der LBS.de.

Antwort 3:
Noch immer vertrauen bei der Baufinanzierung viele Bauherren auf die örtliche Filialbank. Dabei bieten gerade unabhĂ€ngige Vermittler die nötige Übersicht, um aus der Vielfalt von Finanzierungsmöglichkeiten die gĂŒnstigsten auszuwĂ€hlen. Persönliche Beratung muss dabei nicht zu kurz kommen. Die Interhyp.de zum Beispiel hat eine ganze Reihe Niederlassungen bundesweit, in denen Sie einen Termin vereinbaren können. Wenn Sie Fragen zu den Infos auf der Webseite haben, können Sie diese außerdem per E-Mail oder den telefonischen RĂŒckrufservice beantworten lassen. Gut getestet ist auch der Service von Baufi-xl.de. Statt sich die Produkte der Hausbank aufdrĂ€ngen zu lassen, liefert eine Online-Beratung wirklich unabhĂ€ngige Ergebnisse zur Baufinanzierung.

Antwort 1:
Diese Frage kann man als Außenstehender eigentlich nicht beantworten, denn ein Internetanbieter kann fĂŒr die Person X genau der richtige sein und Person Y stellt ganz andere AnsprĂŒche. DafĂŒr wĂŒrde ich erst einmal ĂŒberlegen, welche Leistungen man persönlich von einem Internetanbieter erwartet. Und dann sollten sich die Leistungen der einzelnen Internetanbieter einmal nĂ€her betrachtet werden und welche Kosten fĂŒr einen selbst entstehen wĂŒrden. Also erst einmal sollten die Internettarife miteinander verglichen werden, bevor man sich fĂŒr einen Anbieter entscheidet, das wĂ€re jetzt mein Vorschlag.

Antwort 2:
Ein Vergleich ist immer zu empfehlen, egal was man kaufen oder bestellen will, denn die preislichen Unterschiede sind heutzutage doch recht hoch. Einen Vergleich der einzelnen Internetanbieter kann man schnell und ohne großen Zeitaufwand unter http://www.internetanbieter-vergleichen.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=39&Itemid=58 durchfĂŒhren. Zuerst muss man sich natĂŒrlich den entsprechenden Tarif heraus suchen und dann kann man die verschiedenen Internetanbieter vergleichen. Allerdings sollte man auch ĂŒberprĂŒfen, ob der gewĂ€hlte Anschluss im eigenen Wohnort verfĂŒgbar ist.

Antwort 3:
Das mit dem Anschluss ist vollkommen richtig, denn nicht in jeder Region gibt es zum Beispiel DSL und dann nĂŒtzt einem auch der gĂŒnstigste Tarif nichts. Internetanbieter gibt es ja heute zur GenĂŒge, da sollte man sich am besten einmal im Bekannten- und Freundeskreis umhören, welcher Internetanbieter empfohlen wird und von welchem man besser die Finger lassen sollte. Denn einige Internetanbieter werben mit besonders gĂŒnstigen Tarifen und im Nachhinein stellt sich dann heraus, dass die monatlichen GebĂŒhren dafĂŒr umso höher sind. Oder die GebĂŒhren sind relativ billig, dafĂŒr aber die Kosten fĂŒr das EinwĂ€hlen ins Internet umso höher. Hier sollte man die Augen offen halten und wirklich nicht auf einen Vergleich verzichten.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 ...32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 weiter