Antwort 1:
Am ehesten bietet sich hier wieder das Internet an. Auch wenn viele mollige Damen und Herren voll und ganz zu ihren Rundungen stehen, so ist es mitunter doch nicht immer angenehm, die Bademode in großen GrĂ¶ĂŸen im FachgeschĂ€ft vor Ort zu kaufen. Zumal, wenn das GeschĂ€ft sich nicht auf große GrĂ¶ĂŸen spezialisiert hat, fĂŒhlt man sich in einigen FĂ€llen wie auf dem PrĂ€sentierteller. Deshalb nutzen zunehmend mehr Menschen das Internet auf der Suche nach dieser Bademode, wobei die Seite http://www.happy-size.de/Bademode_XXL_Grosse_Groesse_fuer_Mollige.3698.0.html einige gute Angebote beinhaltet. So wird diese Bademode nicht als einfacher „Sack“ angefertigt, sondern vielmehr handelt es sich dabei um Bademode, die die weiblichen Rundungen betont und sie nicht nur verdeckt.

Antwort 2:
Das ist auch ganz wichtig, denn gerade die Rubensfrauen haben doch eine besonders weibliche und sinnliche Figur zu bieten, die ansprechend betont werden sollte. So zieht Frau mit der richtigen Bademode garantiert alle Blicke am Strand auf sich und fĂŒhlt sich gleich noch einmal begehrenswerter. Die Zeiten, in denen die molligen Damen und Herren alles verdeckten, was sie hatten, sind Gott sei Dank lĂ€ngst vorbei. Heute ist die Gesellschaft an und fĂŒr sich etwas aufgeschlossener, die Modebranche, insbesondere die Hersteller der Bademode haben eines erkannt: Rubensfrauen und mollige Herren sind eine besonders große Zielgruppe, die sich nicht einfach verhĂŒllen lassen will.

Antwort 3:
Das stimmt allerdings, der Wandel, der in den letzten Jahren auf dem Markt fĂŒr Bademode vor sich gegangen ist, ist schon erstaunlich. Mittlerweile gibt es die Bademode in großen GrĂ¶ĂŸen in vielen verschiedenen Farben und Formen, so dass die kleinen und großen Problemzonen optimal kaschiert werden können. Dabei vergessen die Hersteller aber genauso wenig, die schönen und ansehnlichen Rundungen besonders hervorzuheben.

Antwort 1:
Das kommt immer darauf an, wann und wo man einen Mietwagen benötigt. So sollte bei einer Autovermietung, bei der man den Mietwagen fĂŒr den Urlaub anmietet, der Vertrag vor allen Dingen in deutscher Sprache zur VerfĂŒgung stehen. Auch zeichnen sich gute Angebote durch Rabatte, wie FrĂŒhbucher- und Last-Minute-Rabatte aus. Eine seriöse Autovermietung kann hier durchaus dem Kunden entgegen kommen und einen gĂŒnstigeren Preis anbieten. Außerdem sollte man auf die enthaltenen Versicherungen achten, die sich mitunter leicht unterscheiden können, je nachdem, welche Autovermietung man wĂ€hlt. Damit man sich fĂŒr die richtige Stelle entscheidet, sollte man sich vor dem Mieten des Wagens einige Fragen stellen. Eine gute und ĂŒbersichtliche Checkliste insbesondere fĂŒr den Urlaub findet sich unter http://www.rent-a.de/images/stories/PDF/Urlaubs_Mietwagen_Checkliste.pdf.

Antwort 2:
Die Liste ist wirklich sehr gut, ich halte es aber auch fĂŒr wichtig, dass man sich erkundigt, ob die Autovermietung zum Beispiel AufschlĂ€ge berechnet, wenn die Mietwagen nicht nur von einer, sondern von mehreren Personen gefahren werden. Weiterhin denke ich, dass sich eine gute Autovermietung dadurch auszeichnet, dass sie beispielsweise Kindern gegenĂŒber aufgeschlossen ist. Denn in diesem Fall werden von der Autovermietung zum Beispiel Kindersitze gestellt und mitunter finden sich sogar Reisespiele im Auto selbst wieder.

Antwort 3:
Eine wirklich gute Autovermietung zeichnet sich ebenfalls durch ihren Service aus. Dazu gehört zum Beispiel, dass der Mietwagen gut erklĂ€rt wird, also wie das Radio zu bedienen ist oder wie die Klimaanlage funktioniert. Außerdem sollten die Kosten fĂŒr Versicherungen und andere GebĂŒhren im festgelegten Preis bereits enthalten sein und nicht noch zusĂ€tzlich aufgeschlagen werden. Genauso sollte man darauf achten, dass man den Mietwagen auch an einem anderen Ort bei einer Filiale derselben Autovermietung wieder abgeben kann. Gerade, wenn der Mietwagen als Umzugswagen angemietet wird, ist dies besonders sinnvoll.

Antwort 1:
Die Auslandskrankenversicherung ist immer dann von Bedeutung, wenn man ins Ausland geht. Bei kurzfristigen Reisen spricht man allerdings eher von der Auslandsreisekrankenversicherung. Diese wird meist als Jahresvertrag angeboten und gilt fĂŒr alle Reisen, die innerhalb des Jahres unternommen werden. Allerdings dĂŒrfen diese Reisen nicht lĂ€nger als sechs Wochen andauern, da der Versicherungsschutz in der Auslandskrankenversicherung auf diesen Zeitraum begrenzt ist. Die Auslandskrankenversicherung kann aber genauso fĂŒr lĂ€ngere Auslandsaufenthalte abgeschlossen werden, hierbei muss jedoch ein bestimmter Betrag pro Tag und nicht pro Jahr bezahlt werden. Dabei kommt es, Ă€hnlich wie bei der privaten Krankenversicherung, auf das Eintrittsalter des Versicherten und dessen allgemeinen Gesundheitszustand an. NĂ€here Infos rund um die verschiedenen Arten der Auslandskrankenversicherung gibt es im Übrigen unter http://www.auslandstreff.de/. Dort kann man sich genau erkundigen, wann welche Form der Absicherung am ehesten in Frage kommt.

Antwort 2:
Also ich kenne die Auslandskrankenversicherung auch hauptsĂ€chlich fĂŒr die Reisen ins Ausland. Ein Urlaub kann fĂŒr die ganze Familie bereits mit etwa zehn Euro pro Jahr abgesichert werden. Dabei leistet die Auslandskrankenversicherung immer dann, wenn es zu einer Ă€rztlichen Behandlung im Ausland kommt. Die gesetzliche Krankenversicherung aus Deutschland kommt hierbei nicht zum Zuge, es sei denn, es besteht mit dem Urlaubsland ein Sozialversicherungsabkommen.

Antwort 3:
Aber selbst wenn so ein Abkommen besteht, leistet die GKV nicht immer den vollen Betrag. Meist werden die Leistungen begrenzt auf die standardisierte Behandlung im Ausland. Die Auslandskrankenversicherung hingegen zahlt die kompletten Kosten und ĂŒbernimmt sogar einen evtl. notwendigen KrankenrĂŒcktransport nach Deutschland. Dieser Vorteile sollte man sich auf jeden Fall bewusst sein und deshalb fĂŒr den Auslandsurlaub auch eine solche Versicherung abschließen.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 ...32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 weiter