Antwort 1:
Im Garten ist immer was zu tun. Solange nur einzelne Pflanzen oder Beete geĂ€ndert werden sollen, kann man dies meist schnell aus Bordmitteln erledigen. FĂŒr grĂ¶ĂŸere Planungen ist es jedoch hilfreich, sich mit geeigneter LektĂŒre oder einer speziellen Garten-Software zu versorgen. FotobĂ€nde und Ratgeber rund um den Garten finden Sie etwa in riesiger Auswahl bei Amazon.de. Das Problem ist hier eher die Vielfalt verschiedener Titel, die es schon wieder schwierig macht, das richtige Buch herauszusuchen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche LektĂŒre passt, hilft dann ein Besuch auf dem Portal Garten-Buecher.de. Die Betreiber sind selbst versierte HobbygĂ€rtner und ausgesprochene Gartenliebhaber, so dass die Buchbesprechungen und Tipps wirklich hilfreich sind. Oder Sie gehen direkt in den BĂŒchershop des Bundes deutscher Baumschulen, bdb.de.

Antwort 2:
Mit dem richtigen Lesestoff macht das GĂ€rtnern erst richtig Spaß. Ob grundlegende Gartenplanung, Hilfe bei Problemen oder Infos ĂŒber aktuelle Trends – die ideale LektĂŒre sind Gartenzeitschriften. Beliebt sind etwa „FLORA Garten“, das Hochglanzmagazin „Garten-TrĂ€ume“ und „GĂ€rtnern leicht gemacht.“ Über den Lerservice.de oder andere Abo-Vermittler erhalten Sie diese Hefte meist gĂŒnstiger als im Handel – zusĂ€tzlich gibt es attraktive PrĂ€mien. Wenn Sie weniger Wert auf Profi-Fotos legen, sondern einen fundierten Ratgeber suchen, ist die „GartenZeitung“ eine gute Wahl. Parallel zur gedruckten Ausgabe gibt es außerdem das Online-Magazin von mein-schoener-garten.de.

Antwort 3:
Die Arbeiten im Garten wechseln je nach Saison. Außerdem unterliegt auch die Gartengestaltung und Pflanzenzucht modischen Trends. Wenn Sie immer auf dem Laufenden sein wollen, können Sie Informationen ĂŒber neuerschienene GartenbĂŒcher auch als Newsletter oder RSS-Feed abonnieren. Anbieter ist das Portal Gartentechnik.de. Neben dem Info-Service finden Sie dort ein Forum fĂŒr Pflanzenliebhaber und eine nĂŒtzliche Suchfunktion fĂŒr den nĂ€chstgelegenen Garten-Profi an Ihrem Wohnort. Um die Lust aufs GĂ€rtnern anzuregen, stellt auch die Frauenzeitschrift Brigitte.de regelmĂ€ĂŸig neue BĂŒcher vor, Schwerpunkt sind schön gestaltete BildbĂ€nde.

Antwort 1:
FĂŒr kleine Kinder ist immer Faschingszeit. Verkleiden gehört zu ihren liebsten Spielen, und lĂ€ngst sieht man auch im Sommer Mini-Cowboys, Piraten, Feen oder Prinzessinnen durch die Straßen springen. Die beliebten Schmink-StĂ€nde auf Stadtteil- oder Vereinsfesten tragen ihr ĂŒbriges dazu bei, dass die Kleinen sich immer und ĂŒberall gern verkleiden möchten. Dank Internet können Sie auch tatsĂ€chlich das ganze Jahr ein hĂŒbsches FaschingskostĂŒm kaufen. Wenn Sie niedliche KostĂŒme fĂŒr Minis suchen, liegen Sie zum Beispiel bei Butinette-Fasching.de richtig. Hier gibt es sĂŒĂŸe Teile fĂŒr Clowns, Engel oder Teufelchen und jede Menge Tiermotive. Riesige Auswahl bietet außerdem der Karneval-Megastore.de. Besonders sĂŒĂŸes FaschingskostĂŒm: der Superman-Strampler fĂŒr ganz Kleine und das gelb gestreifte Bienchen mit FlĂŒgeln.

Antwort 2:
Jedes Kind ist anders. Schon Kleinkinder haben eine eigene Persönlichkeit, zur der das FaschingskostĂŒm passen sollte. In jungen Jahren lassen sich allerdings auch Jungs noch gern in einen kuscheligen Hasen, einen grĂŒnen Frosch oder ein knuddeliges BĂ€rchen verwandeln. Pirat, Cowboy und Feuerwehrmann werden meist erst spĂ€ter aktuell. ErhĂ€ltlich sind TierkostĂŒme in jedem Faschings-Shop. Eine schöne Auswahl, inklusive DrachenkostĂŒm und Krokodil-Cape finden Sie im Karnevalcenter.de. Viele plĂŒschige Verkleidungen bietet auch die Faschingsfactory.com, vom klassischen Hasen ĂŒber den EisbĂ€ren bis zum ausgefallen Papagei oder Pinguin.

Antwort 3:
Wenn Sie nicht nur ein FaschingskostĂŒm brauchen, sondern gleich die passende Deko mitbestellen wollen, lohnt der Besuch im Online-Partyshop. Bei Partypaket.de finden Sie etwa alles rund um Themenpartys sowie eine eigene Kinderwelt mit der perfekten Ausstattung fĂŒr Kinderfeste, von Barbie ĂŒber den Wilden Westen bis zum Piratenfest. Die KostĂŒme sind nach Sparten fĂŒr Jungen und MĂ€dchen getrennt, jeweils ĂŒbersichtlich in verschiedene Kategorien sortiert. FĂŒr die ganz Kleinen gibt es sĂŒĂŸe KostĂŒm-Sets ab 15 Euro. Zum Äffchen-KostĂŒm fehlt als ideales Accessoire dann nur noch eine Banane!

Antwort 1:
Wenn Sie schneller zum Wunschkind kommen möchten, ist ein Zykluskalender hilfreich. Er berechnet den Eisprung und damit auch die fruchtbaren Tage der Frau. Zur Familienplanung können Sie dabei auf althergebrachte Methoden wie einen handschriftlichen Kalender zurĂŒckgreifen, einfache rund moderner geht es jedoch mit einem Online-Fruchtbarkeitsrechner. Das Rechentool aus dem Internet berechnet den Eisprung dabei nach einem allgemein statistischen Schema. Nutzen können Sie es generell kostenlos, etwa auf Kidsgo.de oder auf dem großen Nachwuchs-Portal Babys.de.

Antwort 2:
Online-Rechner sind toll. Da es bei jeder Frau gelegentlich zu Schwankungen im Zyklus kommt, sollte man sie jedoch nicht als VerhĂŒtungsmittel einsetzen. Eine genauere Methode, um die fruchtbaren Tage zu bestimmen, ist das Messen der Basaltemperatur. Bei dieser Methode ermitteln Sie jeden Morgen Ihre Aufwachtemperatur und legen dafĂŒr eine Kurve in einem speziellen Kalender an. Dies können Sie entweder zuhause auf einem Blatt Papier tun oder bequem am Computer. Auf den Seiten von Eltern.de gibt es zum Beispiel ein interaktives Programm, das kostenlos Ihre Daten speichert und daraus den genauen Termin fĂŒr den nĂ€chsten Eisprung errechnet.

Antwort 3:
Am Kindersegen erfreuen sich nicht nur Eltern. Auch etliche Firmen profitieren vom GeschĂ€ft mit dem Nachwuchs. Um sich bei den kĂŒnftigen Eltern bekannt zu machen, bietet zum Beispiel Pampers.de einen kostenlosen Eisprungkalender. Wer seine fruchtbaren Tage bestimmen möchte, kann außerdem auf den Webseiten von Familie.de ein praktisches Rechentool finden. Wirklich zuverlĂ€ssig sind die allgemeinen Berechnungen allerdings nicht. Wenn Sie eine exakte Vorhersage fĂŒr Ihre fruchtbaren Tage haben möchten, brauchen Sie einen hormonellen Ovulationstest. ErhĂ€ltlich ist dieser ĂŒber die Apotheke oder auch ĂŒber Babytest.de. Er misst den Gehalt des Hormons LH im Urin und zeigt Ihnen damit an, wann Sie mit einem Eisprung rechnen können.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 weiter