Bekomme ich Hilfe vom Arbeitsamt, wenn ich mich selbstständig machen möchte?

Antwort 1:
Die wichtigsten Antworten über eine Selbstständigkeit mit Hilfe vom Arbeitsamt kann man unter http://www.berufszentrum.de/artikel_0803.html nachlesen. Auf jeden Fall sollte man selbst noch einmal beim Arbeitsamt bzw. bei der Agentur für Arbeit, wie es ja korrekt heißt, über die verschiedenen Arten der Förderungen nachfragen. Denn in einem persönlichen Gespräch können vielleicht noch einige Dinge geklärt werden, die noch unklar erscheinen. In erster Linie braucht man aber zunächst einen Finanzplan und vor allen Dingen auch den Willen, zu arbeiten.

Antwort 2:
Aber der Wille alleine reicht nicht aus, man muss genauso bereit sein mehr zu arbeiten in der Selbstständigkeit, wie man es als Arbeitnehmer gewohnt ist. Wenn man sich dann wirklich dazu entschieden hat und sich selbstständig machen will, dann sollte man mit einem Arbeitsberater vom Arbeitsamt darüber sprechen. In der Regel erfolgt dann eine Einladung zu einem Existenzgründer-Seminar. Wird dieses Seminar vom Arbeitsamt vermittelt, dann entstehen für einen selbst keine Kosten. Bei den Seminaren wird dann meistens gleich ein Businessplan erstellt. Denn nur mit einem solchen Plan kann man auch vom Arbeitsamt die notwendigen Förderungen erhalten.

Antwort 3:
Vom Arbeitsamt kann man eine Existenzgründungsbeihilfe erhalten, natürlich nur auf einen entsprechenden Antrag hin. Diesen muss man aber vor der Existenzgründung abgeben, wobei diese mindestens drei Monate vor Ablauf des Arbeitslosengeldes I festgelegt werden muss. Bei einem positiven Bescheid vom Arbeitsamt kann man für neun Monate diese Beihilfe erhalten und zwar in der Höhe des Arbeitslosengeldes. Ebenfalls erhält man noch einen Zuschuss von 300 Euro jeden Monat, für die Sozialversicherung.

Externe Links sind NoFollow

Freitag, 7. August 2009