Wo kann ich mich über Richtlinien zum Thema Labor Management und Qualitätsmanagement informieren?

Antwort 1:
Die technische Entwicklung sorgt für eine immer stärkere Spezialisierung und Detaillierung im Labor. Management wird dadurch zur umfassenden Herausforderung. Neben der internen Optimierung von Projekten und Workflow spielt dabei vor allem die Zertifizierung eine wichtige Rolle. Da diese Aufgaben kaum im normalen Arbeitsablauf absolviert werden können, beschäftigen große Labors oft einen eigenen Labormanager, der auch für das Qualitätsmanagement verantwortlich ist. Zu seinen Pflichten gehört es, sich regelmäßig über den Rechtsstand zu informieren. Hinzu kommen Anforderungen an die Mitarbeiterführung, Projektmanagement und betriebswirtschaftliches Know-how. Die strengsten Richtlinien im Labor Management betreffen allerdings die Rechts- und Arbeitssicherheit. Wer sich in diesem Bereich weiterbilden möchte, findet Infos etwa auf der Webseite der Laborakademie.de.

Antwort 2:
Die Regelwerke für Laborleiter werden jedes Jahr komplizierter. Wer sich nicht regelmäßig fortbildet, verliert schnell den Anschluss. Manche Unternehmen nutzen deshalb den Service von externen Beratern wie imcor.de. Sie analysieren die organisatorischen Strukturen in den einzelnen Laboreinheiten und entwickeln passende Vorschläge für Verbesserungen. Zur praktischen Umsetzung des Qualitäts- und Labor Management bietet der Markt gute Software. Verbreitet ist etwa LIMS (Labor-Informations- und Managementsystem), das durch seinen modularen Aufbau maßgeschneidert für jedes einzelne Labor angepasst werden kann.

Antwort 3:
Trotz aller Modernisierungen werden die Richtlinien für das Labor Management auch immer noch in klassischen Print-Ordnern veröffentlicht. Vorteil: Die Themen sind übersichtlich sortiert und lassen sich jederzeit nachschlagen. Wenn aktuelle Neuerungen erfolgen, können Sie die entsprechenden Abschnitte leicht ergänzen. Anbieter wie forum-verlag.com stellen ihren Käufern außerdem einen kostenlosen Zugang zum Online-Portal bereit, inklusive Checklisten, Mustervorlagen und aktuelle Verordnungstexte. Damit ist auch die praktische Umsetzung der Richtlinien gesichert.

Externe Links sind NoFollow

Mittwoch, 23. Juni 2010