Ab welchem Alter ist ein Kinderlexikon sinnvoll?

Antwort 1:
Kinder sind neugierig und wollen gern alles erfahren. Mit einem Kinderlexikon haben sie die gew√ľnschten Informationen sofort griffbereit. Um ein W√∂rterbuch erfolgreich nutzen zu k√∂nnen, sind allerdings grundlegende Lesef√§higkeiten n√∂tig. Zumindest das Alphabet sollten die Kids schon beherrschen. Denn sonst k√∂nnen sie die gew√ľnschten Eintr√§ge im Lexikon gar nicht allein finden. F√ľr Kleinere eignen sich zun√§chst Bilderlexika, etwa mit Tierfotos, in denen auch Vierj√§hrige schon gern schm√∂kern. Um die Details zu Namen, Gr√∂√üe, Nahrung und Lebensgewohnheiten der Tiere zu erfahren, findet sich bestimmt ein geeigneter Vorleser. Eine gute Auswahl an Nachschlagewerken f√ľr Kindergarten- und Grundschulalter hat zum Beispiel jako-o.de zusammengestellt.

Antwort 2:
Viele Eltern oder Großeltern machen die Erfahrung, dass das geschenkte Wörterbuch im Regal verstaubt. Selbst wissbegierige Kinder greifen heute nur noch selten zu einem gedruckten Kinderlexikon. Praktischer ist das Nachschlagewerk im Internet. Ein Online-Lexikon zum Mitmachen gibt es zum Beispiel von der Astrid Lindgren Schule in Gummersbach. Unter der Web-Adresse kinderlexikon.de finden helle Köpfchen ab 6 Jahren alles Wissenswerte anschaulich erklärt. Wer etwas besser weiß, kann sogar selbst mitschreiben.

Antwort 3:
F√ľr naturwissenschaftliche oder kulturelle Sachverhalte interessieren sich Kinder bereits sehr fr√ľh. Bei amazon.de findet man daher Bilderlexika bereits f√ľr Drei- bis Vierj√§hrige. W√§hrend der Zugang zur Sachthemen im Kindergartenalter noch eher spielerisch und praktisch orientiert ist, wird ein gedrucktes Kinderlexikon erst sp√§ter interessant. Und auch Grundsch√ľler, die bereits lesen k√∂nnen, verarbeiten Informationen viel ganzheitlicher als Erwachsene. Statt einzelner Info-H√§ppchen sollte ein gutes Kinderlexikon deshalb ganze Wissenswelten umfassen und zusammenh√§ngend erkl√§ren. Idealerweise mit Bildern, T√∂nen und interaktiven Lerninhalten, so wie es das Online-Portal von wasistwas.de vormacht. Wer schon lesen kann, ist dabei klar im Vorteil.

Externe Links sind NoFollow

Montag, 25. April 2011