Was ist bei einem Kauf eines Kindergartenhaus zu beachten?

Antwort 1:
Sobald das Wetter es zulĂ€sst, spielen Kinder am liebsten draußen. Einen idealen Raum bietet dann ein Kindergartenhaus, in dem die Kids sich kreativ entfalten können. Wenn Sie ĂŒberlegen ein solches Haus zu kaufen, haben Sie die Wahl zwischen fertigen Modellen und BausĂ€tzen, die man individuell kombinieren kann. Welches die beste Wahl ist, hĂ€ngt hier auch vom handwerklichen Geschick ab. Wichtig: Damit die Kleinen im Trockenen spielen können, sollte das Dach mit separater Dachpappe geschĂŒtzt sein. Außerdem braucht man einen soliden Boden. Fans von Naturholz finden zum Beispiel im gartenhaus-shop24.de SpielhĂ€user, die qualitativ den HĂ€usern fĂŒr „Große“ in nichts nachstehen.

Antwort 2:
SpielhĂ€user fĂŒr Kinder sind meist klassischen GartenhĂ€usern nachempfunden. Vielen Eltern ist das zu langweilig. Sie wĂŒnschen ein phantasievolles Kindergartenhaus mit SpieltĂŒrmen, Schaukeln und Rutschen, in dem die Kids sich richtig austoben können. Spannend sind auch HĂ€user auf Stelzen, wie man sie etwa bei mesem24.de anschauen kann. Damit haben die Kinder wirklich viele Jahre Spaß, weil sich immer wieder neue Spielmöglichkeiten ergeben. Tipp: Wer sich Arbeit sparen möchte, kauft ein Kindergartenhaus aus druckimprĂ€gniertem Holz. Naturbelassene Hölzer kann man dagegen gemeinsam mit den Kindern bunt anmalen.

Antwort 3:
Ein Spielhaus im Garten verspricht Abenteuer und Freiheit. Manche HĂ€user verlieren aber schnell ihren Reiz. Damit die Investition lohnt, sollte man beim Kauf deshalb auf Modelle mit möglichst vielen Funktionen achten. Was der Markt alles bietet, sieht man zum Beispiel im Spielgeraete-Katalog24.com. Neben robusten SpieltĂŒrmen und StelzenhĂ€usern gibt es tolle Anbauelemente fĂŒr das Kindergartenhaus – vom Puppentheater ĂŒber den Kaufmannsladen bis zum „Jungle-Gym“. FĂŒr alle HĂ€user, die direkt auf den Boden aufgesetzt werden, gilt dabei: wie bei jedem anderen Gartenhaus muss der NĂ€sseschutz von unten gesichert sein. Damit keine Feuchtigkeit eindringt, kann man etwa als gĂŒnstigste Lösung ein Kiesbett anlegen, mit dem sich auch Bodenunebenheiten ausgleichen lassen.

Externe Links sind NoFollow

Sonntag, 3. April 2011