Rubrik: Auto & Verkehr

Antwort 1:
Bei der Auswahl einer Motorradjacke sollte man wirklich einige Dinge beachten, denn schließlich soll diese den ganzen Oberkörper schĂŒtzen und das nicht nur vor Regen und Schnee, sondern genauso vor UnfĂ€llen. Einige wichtige Details, die man beim Kauf von einer Motorradjacke beachten sollte, kann man zum Beispiel unter http://www.auto-gebrauchtwagen.de/motorradjacke.php erfahren. Man sollte darauf achten, dass in der Motorradjacke Protektoren mit eingearbeitet sind. Mit einer solchen Motorradjacke kann ein Unfall weitaus glimpflicher ablaufen, als es sonst der Fall ist. Mit den vorhandenen Protektoren kann der Aufprall um einiges gemildert werden.

Antwort 2:
Mit solchen Protektoren in einer Motorradjacke wird nicht nur der Sturz abgefangen, sondern diese können dem Motorradfahrer auch das Leben retten. Ebenfalls sollte man beim Kauf einer Motorradjacke auf einen Nierengurt bestehen. Denn damit schĂŒtzt man seine eigene Gesundheit, die Nieren können mit dem Gurt nicht so schnell unterkĂŒhlen und es treten ebenso keine Verspannungen im Bereich der Lenden auf. Genauso kann ein Nierengurt bei der Motorradjacke die inneren Organe bei einem Unfall schĂŒtzen.

Antwort 3:
Man sollte ebenfalls beim Kauf einer Motorradjacke darauf achten, dass diese atmungsaktiv ist. Denn besitzt eine Motorradjacke dieses Merkmal nicht, dann kann man schnell ins Schwitzen geraten und das Motorrad fahren macht keinen wirklichen Spaß mehr. Des Weiteren sollte man darauf Acht geben, dass die Motorradjacke genauso das Wasser abweisen kann. Mit einem ImprĂ€gnier-Spray kann man zwar schon einiges erreichen, doch ist es besser gleich beim Kauf auf den ImprĂ€gnier-Schutz zu achten. Man sollte also nicht nur auf ein schickes Design einer Motorradjacke sehen, sondern in erster Linie, welche Funktionen die Jacke letztendlich bietet.

Antwort 1:
In der Theorie kann man eigentlich alles selber machen, selbst eine abnehmbare AnhĂ€ngerkupplung anbauen. Allerdings sollte man sich schon etwas in der Materie auskennen, das heißt, man sollte dabei ĂŒber die nötigen Fachkenntnisse verfĂŒgen. Ein paar  Tipps kann man unter http://www.autowebsite.de/tipps-und-tricks/anhaengerkupplung-nachruesten.htm erfahren, wie man besonders gĂŒnstig eine AnhĂ€ngerkupplung erhalten kann. So kann man sich beispielsweise auf den Schrotthöfen umsehen, wo die alten Autos verschrottet werden sollen. DafĂŒr muss man lediglich den Typ der gesuchten AnhĂ€ngerkupplung kennen. Sollte diese nicht mehr ganz funktionstĂŒchtig sein, kann man mit wenigen Teilen die AnhĂ€ngerkupplung wieder instand setzen. Das ist wohl die preisgĂŒnstigste Variante.

Antwort 2:
Aber bedeutend einfacher kann eine AnhĂ€ngerkupplung eingebaut werden, wenn man sich einen Komplettbausatz kauft. Diese BausĂ€tze kann man bei den einzelnen AuktionshĂ€usern, wie zum Beispiel bei Ebay, schon besonders kostengĂŒnstig erhalten. NatĂŒrlich muss dabei auch auf den jeweiligen Fahrzeugtyp geachtet werden, fĂŒr welchen man die AnhĂ€ngerkupplung benötigt. Wer dabei unsicher ist, sollte sich am besten bei den HĂ€ndlern danach erkundigen. Die HĂ€ndler fĂŒr Ersatzteile sollten darĂŒber Auskunft geben können, bei ihnen kann man sich genauso eine AnhĂ€ngerkupplung bestellen.

Antwort 3:
Allerdings sollte man bei einer gebrauchten AnhĂ€ngerkupplung darauf achten, dass man auch eine Einbauanleitung dazu erhĂ€lt. Denn nicht ein Jeder ist so versiert mit dem Einbau von einer AnhĂ€ngerkupplung. Ebenfalls sollte man beim Einbau auf die Elektronik achten, aber das dĂŒrfte mit der richtigen Anleitung kein Problem darstellen. So sollte man beim Kauf einer AnhĂ€ngerkupplung darauf achten, wie viel Pole die ElektrosĂ€tze besitzen, denn hier gibt es verschiedene Arten. Jedoch sollte man schon wirklich etwas vom Anbau einer AnhĂ€ngerkupplung verstehen, ansonsten sollte man doch eine Werkstatt aufsuchen und sich diese dort anbauen lassen.

Antwort 1:
Fahren mit dem Motorroller ist mehr als nur Fortbewegung. Speziell Italien, das Land der Scooteristi, liebt seine motorisierten Roller. LĂ€ngst haben aber auch die Deutschen die Vorteile der feschen, kleinen Flitzer entdeckt. Wir sind auf dem besten Wege, Italien den Rang als fĂŒhrendes Rollerland „abzufahren“. Wer eine gĂŒnstige Vespa oder Aprilia sein eigen nennen möchte, muss allerdings nicht bis ĂŒber die Alpen reisen. Sowohl neue als auch gebrauchte Motorroller lassen sich bequem ĂŒber das Internet aussuchen und kaufen. Eine große Auswahl an gut gepflegten Kult-Rollern finden Sie zum Beispiel auf der Rollerbörse von Mobile.de. Vorteil: Dank ĂŒbersichtlicher Suchmaske kann man gezielt die besten Angebote ermitteln. Foto und weitere Infos erleichtern die Entscheidung.

Antwort 2:
Ein gutes Portal fĂŒr Scooteristi ist auch 1aMotorroller.de. Die Betreiber bieten eine Vielzahl gĂŒnstiger, neuer Modelle, mit denen Sie sich bereits unter 1000 Euro mobil machen können. Daneben finden sich viele Markenroller aus zweiter Hand. FĂŒr die Gebrauchten gibt es hier jedoch leider keine Fotos oder weiterfĂŒhrenden Infos. Stattdessen kann man sich per Anruf erkundigen, welche Modelle gerade am Lager sind. Einen schnelleren Überblick erhalten Sie dagegen bei eBay.de. In der Kategorie fĂŒr gebrauchte Motorroller lassen sich zur Saison dutzende neue 100 Angebote tĂ€glich entdecken.

Antwort 3:
Ein Motorroller ist das ideale Fahrzeug fĂŒr Jugendliche und Bewohner von InnenstĂ€dten. Viele Menschen sehen ihn auch als Alternative zum teuren Zweitwagen. Statt hoher Steuern, Spritkosten und lĂ€stiger Parkplatzsuche können sie mit einem Scooter preiswert und flexibel durch die Stadt flitzen. Da die meisten Modelle ausreichend Stauraum bieten, lĂ€sst sich sogar der Einkauf bequem damit erledigen. Damit die Kosten im Rahmen bleiben, sollte man allerdings nach einem VerkĂ€ufer in der NĂ€he suchen. Optimal sind hierzu regionale Online-Börsen wie Quoka.de oder Local24.de.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 weiter