Rubrik: Technik & Naturwissentschaft

Antwort 1:
Da gibt es natĂŒrlich viele Möglichkeiten, denn das Rundschleifen als Dienstleistung bieten zahlreiche Unternehmen an. So kann man sich beispielsweise an die Firma Esberger wenden, die man unter http://www.rundschleiftechnik-esberger.de/index_fs.htm findet. Allerdings dĂŒrfte dieses Unternehmen nicht in Jedermanns NĂ€he sein. Dann bietet sich eine gute Möglichkeit, den passenden Dienstleister fĂŒrs Rundschleifen zu finden, unter http://www.wlw.de/treffer/rundschleifen.html.  In dem Branchenportal kann man Unternehmen aus der eigenen Region finden, die sich mit dem Rundschleifen befassen und sich direkt online ein entsprechendes Angebot einholen.

Antwort 2:
Ich denke auch, dass WLW, also wer liefert was, hier die beste Variante ist. Dadurch, dass man sich von den zahlreichen hier gelisteten Anbietern entsprechende Angebote einholen kann, wird man mit Sicherheit schnell den richtigen Anbieter finden können. Wichtig ist aber, dass man genau vergleicht. Denn auch beim Rundschleifen gibt es massive Preisunterschiede.

Antwort 3:
Man sollte sich vielleicht auch einfach einmal im Bekanntenkreis oder bei befreundeten Unternehmen umhören, damit man erfĂ€hrt, wer das Rundschleifen gĂŒnstig anbieten kann. Hier bekommt man meist Tipps fĂŒr Unternehmen, die besonders preiswert oder zuverlĂ€ssig sind oder einen sehr umfassenden Service bieten. Insofern ist die Mund-Propaganda wieder einmal Gold wert, so zumindest sind meine Erfahrungen. Oft gibt es auch ein sehr gutes Unternehmen fĂŒr das Rundschleifen im Gewerbegebiet der eigenen Region, so dass man hier ebenfalls entsprechende AuftrĂ€ge auslösen kann. Zudem können die Teile selbst hingebracht und abgeholt werden, der Zeitfaktor ist hierbei oft entscheidend.

Antwort 1:
Hochwertige technische Federn kann man nur bei Firmen erhalten, die sich darauf spezialisiert haben. NatĂŒrlich gibt es auch in diesem Bereich einige Unterschiede zu beachten, denn technische Federn gibt es in verschiedenen AusfĂŒhrungen. So kann man zum Beispiel unter http://www.eglifedern.ch/ oder http://www.kauffmann-federn.de/i_de.html, um nur einige Unternehmen zu nennen, technische Federn erhalten. Es kommt ebenfalls immer darauf an, wo diese Produkte eingesetzt werden sollen und welche Funktionen sie erfĂŒllen mĂŒssen.

Antwort 2:
Auf jeden Fall sollte man im Vorfeld bereits wissen, welche Art von Federn man benötigt. Technische Federn ist nur der Oberbegriff, diese unterteilen sich nochmals in Ventilfedern, Drahtformfedern, Bandformfedern, Drehfedern, Zugfedern und Druckfedern. Des Weiteren gibt es noch die Schenkelfedern sowie die Blattfedern. Am besten man sich bei Unternehmen um, die auch Stanzbiegeteile in der Produktion haben. Ein weiteres Unternehmen fĂŒr technische Federn findet man beispielsweise unter http://www.federtechnik.ch/, dort kann man auch kleinere Mengen der Federn bestellen.

Antwort 3:
Auf jeden Fall sollte man auf eine qualitativ hochwertige Arbeit sein besonderes Augenmerk richten, denn technische Federn sind des Öfteren großen Beanspruchungen ausgesetzt. Viele Unternehmen haben sich auch auf die Kunden eingestellt und fertigen technische Federn nach den Angaben der Kundschaft, somit kann man Sonderanfertigungen erhalten, die den exakten Anforderungen entsprechen.

Antwort 1:
SchneckenrĂ€der sind hochprĂ€zise Bauteile fĂŒr die Antriebstechnik. Durch ihre Schraubenform können sie bei der Rotation ein in sie greifendes Zahnrad antreiben. Im Kleinen kennt man dieses Prinzip etwa aus Uhren oder Spieldosen. Im grĂ¶ĂŸeren Maßstab sorgen Schneckengetriebe fĂŒr das Funktionieren von Pressen, AufzĂŒgen, Fördermaschinen oder Walzwerken. Als Materialien eignen sich Metalle und abriebfeste Kunststoffe. Da wĂ€hrend des Arbeitens zum Teil erhebliche Gleitreibung auftritt, mĂŒssen Schnecke und Schneckenrad oftmals geschmiert oder gekĂŒhlt werden. Eine wichtige Eigenschaft der SchneckenrĂ€der ist ihre Selbsthemmung. Durch die Reibung und enge Verzahnung wird ein Verdrehen oder Verrutschen der einzelnen Komponenten verhindert. Einen Überblick ĂŒber Hersteller und verschiedene Kategorien von SchneckenrĂ€dern finden Sie etwa bei wlw.de.

Antwort 2:
Die Funktionsweise des Schneckenrads ist oben schon gut erklĂ€rt. Was man sich als Laie allerdings nur schwer vorstellen kann, sind die vielfĂ€ltigen Varianten von SchneckenrĂ€dern, Schneckenrad-KrĂ€nzen, Bohrungsschnecken und die diversen Gestaltungsmöglichkeiten von SchneckenradsĂ€tzen. Um zu verstehen, welche komplexen Aufgaben SchneckenrĂ€der ĂŒbernehmen können, lohnt ein Blick auf die Webseiten der Hersteller. Ein Spezialist ist zum Beispiel ketterer.de. Das Unternehmen entwickelt und fertigt alle Komponenten fĂŒr eine moderne Getriebetechnik, inklusive Montage des fertigen Getriebes. Zu jedem Produkt gibt es eine PDF-Datei als informativen Download.

Antwort 3:
Wo der Laie nur ein normales Zahnrad sieht, unterscheidet der Experte zwischen Schneckenrad, Stirnrad, Kegelrad, Kronrad oder Spiralkegelrad. Die Herstellung der SchneckenrĂ€der erfolgt meist durch WalzfrĂ€sen, wĂ€hrend die kleineren Schnecken an Spezialmaschinen gefrĂ€st oder geschliffen werden. Wenn Sie sich ĂŒber die Vielfalt der Bauformen informieren wollen, bieten etwa abp-antrieb.de oder hagmann.de viele wissenswerte Details zu Fertigung und Materialien. Eine sehr interessante Übersicht ĂŒber die Bandbreite an praktischen Lösungen findet sich außerdem bei gudel.com in der Kategorie „Applikationen“.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 weiter