Rubrik: Urlaub & Reisen

Antwort 1:
Am besten kauft man sich einen Strandkorb beim Hersteller, da bekommt man wenigstens die Garantie, wenn einmal etwas nicht richtig verarbeitet ist, dass der Strandkorb gegen einen anderen ausgetauscht wird oder der Schaden wird repariert. Ich wĂŒrde mir jedenfalls keinen Strandkorb von privat kaufen, denn da hat man keinerlei GarantieansprĂŒche. Da heißt es immer: Wie gesehen, so gekauft. Ich wĂŒrde mich mal auf dieser Seite umsehen, wenn ich mir einen kaufen wollte: http://www.strandkorbprofi.de/?gclid=CKrK94O7w5kCFUQI3wod9kwJtw. Da scheint man noch echte Handwerkskunst zu betreiben, aber es ist schon schöner, wenn man sich den Strandkorb vorher schon einmal vor Ort ansehen könnte.

Antwort 2:
Der Meinung bin ich auch, denn man weiß ja nie, wie so ein Strandkorb verarbeitet ist und ob dieser auch wirklich bequem ist. Wenn das FrĂŒhjahr beginnt, dann kann man doch auch in den BaumĂ€rkten nach einem Strandkorb fragen. Ich habe schon öfters dort welche stehen sehen und die Preise waren auch nicht so hoch. Auf jeden Fall sollte man sich die Handhabung erklĂ€ren lassen und ĂŒber was fĂŒr zusĂ€tzliche Funktionen der Strandkorb verfĂŒgt. Denn schließlich kauft man sich nicht jedes Jahr einen neuen Strandkorb.

Antwort 3:
In den Online Shops kann man aber auch sehr schöne Modelle von Strandkörben finden, manchmal werden sogar gebrauchte angeboten und die sind echt richtig billig. Bei Ebay werden ja auch immer mal Strandkörbe versteigert, da kann man sicher auch recht gĂŒnstig einen Strandkorb kaufen. Aber letztens bin ich zufĂ€llig auf der Seite gelandet http://www.brigitte-hachenburg.de/shop/showarticle/46,0,0,10040109,0,0,0,SU/ und die hatten auch einige Modelle im Angebot, man muss nur wissen, wie viel man fĂŒr einen Strandkorb ausgeben will und wie groß er sein soll.

Antwort 1:
Wellness und Erholung liegen ja heute nicht nur hierzulande, sondern weltweit voll im Trend. Angefangen bei der Massage ĂŒber ein entspannendes Bad im Whirlpool bis hin zu Schönheits- und Kosmetikbehandlungen, Wellness Reisen bieten Entspannung pur. Konnte man diese Reisen bisher nicht ĂŒber einen Reiseanbieter buchen, sondern musste sich mĂŒhsam entsprechende Wellness Hotels suchen, so gibt es heute bereits spezielle ReisebĂŒros, die sich einzig mit dem Verkauf von Wellness Reisen auseinander setzen. Zu diesen Reiseveranstaltern gehört zum Beispiel www.beauty24.de. Dort findet man zahlreiche Möglichkeiten, um eine solche Reise einfach zu buchen und sich dann am Urlaubsort nach Herzenslust zu entspannen.

Antwort 2:
Also wer einmal so richtig die Seele baumeln lassen will, ist sicher mit den Wellness Reisen bestens beraten. Ein schönes Portal, um diese zu buchen, ist auch www.last-minute-wellness.com. Hier kann man sogar noch kurz vor dem Antritt der Reise eine solche buchen. Der Vorteil liegt darin, dass man nicht erst lange planen muss, sondern ebenfalls kurzfristig dem Alltag entfliehen kann. Angeboten werden die unterschiedlichsten Wellness Reisen. Man kann sich aussuchen, ob man ein volles Programm mit verschiedenen Anwendungen wĂŒnscht, sozusagen ein vorgeschnĂŒrtes Paket bucht, oder ob man sich die Wellness Reisen nach den eigenen WĂŒnschen zusammen stellt.

Antwort 3:
Also ich finde beide Portale sehr gut, allerdings muss ich sagen, dass man Unterschiede machen muss. Zum Einen muss man sich erst einmal entscheiden, welche Anwendungen man bei seinen Wellness Reisen erhalten will, also eher in die Richtung Asien oder vielleicht doch tĂŒrkische Wellness. Und zum Anderen sollte man das Hotel, bei dem man gebucht hat, nochmals anrufen, ob mit der Buchung alles klar ging. Manchmal funktionieren von solchen besonders gĂŒnstigen Portalen die Buchungen nĂ€mlich nicht.

Antwort 1:
Also wenn man schon einmal in die Hansestadt fĂ€hrt, dann sollte man dem Hamburger Hafen unbedingt einen Besuch abstatten. Schaut man sich nur mal ein paar der wichtigsten Daten zum Hamburger Hafen an, wird schnell klar, warum sich der Besuch lohnt. So ist der Hamburger Hafen der grĂ¶ĂŸte Hafen Deutschlands und nach Rotterdam und Antwerpen der drittgrĂ¶ĂŸte Hafen Europas. Außerdem zĂ€hlt er zu den neun grĂ¶ĂŸten ContainerhĂ€fen der Welt und ist dabei an zweiter Stelle zu nennen. Alleine im Jahr 2007 sind im Hamburger Hafen 9,9 Millionen Standardcontainer umgeschlagen worden. Diese Zahlen reichen schon aus, um ein erstes Bild von dem hektischen Treiben, das stetig an diesem Hafen vorzufinden ist, zu malen. Wer also ohnehin in Hamburg ist, sollte sich den Hamburger Hafen auf jeden Fall anschauen. Aber auch eine direkte Reise dorthin kann ich mir sehr gut vorstellen.

Antwort 2:
Der Hamburger Hafen ist schon ein wahres Traumziel. Die unzĂ€hligen Schiffe, die man dort immer wieder beobachten kann, faszinieren mich persönlich besonders. Deshalb denke ich auch, dass das Ganze jeder wenigstens einmal im Leben sehen sollte. Generell hat die Hansestadt einiges zu bieten und wenn man am Tag den Hamburger Hafen bewundert hat, kann man abends noch in eines der zahlreichen Musicals in Hamburg gehen. Also eine Reise nach Hamburg wĂŒrde ich auf jeden Fall empfehlen.

Antwort 3:
Also da kann ich nur zustimmen, wenn man den Hamburger Hafen einmal gesehen hat, dann kann man verstehen, was mit dieser Begeisterung gemeint ist. Alleine die GrĂ¶ĂŸe finde ich schon beeindruckend, wie ja auch die Zahlen zeigen, wird hier immens viel bewegt und das sollte man sich nun wirklich nicht entgehen lassen.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 weiter