Antwort 1:
ArbeitsbĂŒhnen werden heutzutage in den unterschiedlichsten Bereichen verwendet, doch meistens werden sie lĂ€nger als nur einen Tag benötigt. Wer jedoch ArbeitsbĂŒhnen nur fĂŒr einen Tag mieten möchte, findet unter http://www.favoriten.de/tag/arbeitsb%FChnen.html mehrere Unternehmen, die sich auf den Verleih von ArbeitsbĂŒhnen spezialisiert haben. Ebenfalls wird man bei den Firmen mehrere unterschiedliche Angebote ĂŒber den Verleih von ArbeitsbĂŒhnen erhalten. Die Auswahl ist schon recht verschieden, man muss zuerst einmal wissen, fĂŒr welchen Zweck die ArbeitsbĂŒhne benötigt wird.

Antwort 2:
Man sollte bei den ArbeitsbĂŒhnen die einzelnen Kriterien nicht außer Acht lassen, es kommt auch immer darauf an, was fĂŒr eine Arbeitshöhe benötigt wird. Außerdem spielen die Antriebsart, die TragfĂ€higkeit und die Reichweite eine große Rolle, bei der Wahl von ArbeitsbĂŒhnen. Das sind eigentlich die wichtigsten Gesichtspunkte bei ArbeitsbĂŒhnen. Erst danach kann man sich ĂŒber den Preis erkundigen. Man sollte darauf achten, dass man sich bei einem seriösen Unternehmen  nach ArbeitsbĂŒhnen umsieht, denn nur dann sollte man auch ArbeitsbĂŒhnen mieten. Am besten man erkundigt sich schon im Vorfeld ĂŒber den jeweiligen Anbieter, den man in die engere Auswahl genommen hat.

Antwort 3:
Was bisher gesagt wurde, ist vollkommen richtig, aber die wichtigste Sache ist doch die, dass auch die QualitĂ€t beachtet werden sollte. ArbeitsbĂŒhnen mĂŒssen qualitativ gut gebaut sein, nur so kann man von einer genauen PrĂ€zision ausgehen. Genauso mĂŒssen ArbeitsbĂŒhnen zuverlĂ€ssig sein und die notwendige Sicherheit bieten, die einfach eine Grundvoraussetzung ist, damit ein sicheres Arbeiten gewĂ€hrleistet ist. Das sollte ein Jeder beachten, bevor er sich nach ArbeitsbĂŒhnen zur Vermietung umsieht. Hierbei sollte man auf ein renommiertes Unternehmen zurĂŒck greifen, welches schon Erfahrungen mit dem Verleih von ArbeitsbĂŒhnen besitzt. Auch den Lieferservice sollte man nĂ€her in Augenschein nehmen.

Antwort 1:
Wer geringfĂŒgig beschĂ€ftigt ist, hat die Möglichkeit die vollen LeistungsansprĂŒche der gesetzlichen Rentenversicherung zu erhalten, jedoch muss man hierbei schriftlich auf die Versicherungsfreiheit zur Rentenversicherung verzichten. Das hört sich komplizierter an, als es ist, man kann sich aber unter http://www.daslohnteam.de/download/Erklaerung_fuer_geringfuegig_Beschaeftigte.pdf ĂŒber die Rechte und Pflichten eines geringfĂŒgig BeschĂ€ftigten informieren. Dort ist alles aufgefĂŒhrt, was relevant ist, wenn man geringfĂŒgig beschĂ€ftigt ist. Man besitzt allerdings auf die Zahlung des Urlaubsgeldes keinen Anspruch, wenn man nur eine geringfĂŒgige BeschĂ€ftigung ausfĂŒhrt, das sollte einem schon klar sein. Da kommt es immer auf den Arbeitgeber an, ob er diese Sonderzahlung tĂ€tigt oder eben nicht.

Antwort 2:
Das stimmt, denn das Urlaubsgeld ist eine freiwillige und zusĂ€tzliche Zahlung des Arbeitgebers. Weiterhin hat der Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf Erholungsurlaub, selbst bei einer geringfĂŒgigen BeschĂ€ftigung. Jedoch steht dem Arbeitnehmer, der nur geringfĂŒgig beschĂ€ftigt ist, die Lohnfortzahlung in der Zeit des Erholungsurlaubs zu. Vor allen Dingen sollte man auf einem schriftlichen Arbeitsvertrag bestehen, denn hier können sich der Arbeitnehmer genauso wie der Arbeitgeber rechtlich absichern.

Antwort 3:
Der Arbeitsvertrag ist das A und O, auch  wenn man nur geringfĂŒgig beschĂ€ftigt ist. Denn in diesem sind alle wichtigen Punkte geregelt, wie zum Beispiel die Arbeitszeit festgelegt wird, welchen Urlaubsanspruch man hat und noch weitere wichtige Klauseln, die man als Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu erfĂŒllen hat. Man sollte darauf achten, dass man nicht ĂŒber den Satz von 400 Euro kommt, denn das ist die Grenze fĂŒr eine geringfĂŒgige BeschĂ€ftigung. Die Pauschalabgaben muss der Arbeitgeber zahlen, da muss man sich als Arbeitnehmer nicht drum kĂŒmmern, er muss prozentual an die Bundesknappschaft eine Pauschale zahlen.

Antwort 1:
Wenn man berufsbegleitend studieren will, da gibt es natĂŒrlich verschiedene Richtungen, die man einschlagen kann. Jedoch ist es auch immer eine doppelte Belastung und man wird nicht viel Freizeit zur VerfĂŒgung haben. Aber im Internet kann man sich auf verschiedenen Portalen umsehen, wie zum Beispiel unter http://studieren.de/berufsbegleitendes-studium.0.html, da kann man sich dann nĂ€her informieren und vielleicht hilft diese Seite schon ein kleines StĂŒck weiter. Berufsbegleitend studieren, da bieten sich bestimmt mehrere Möglichkeiten, dabei kommt es nur auf den Berufszweig an.

Antwort 2:
Ein Fernstudium ist da wahrscheinlich noch die beste Möglichkeit, wenn man berufsbegleitend studieren will. Die Sache hat nur ein Problem, denn die StudienplĂ€tze fĂŒr das Fernstudium sind sehr begehrt. Somit muss man sich wahrscheinlich auf eine lange Suche begeben, damit man einen Studienplatz finden wird. Aber ich denke einmal, die Suche wird sich lohnen, da darf man nur nicht so schnell aufgeben. Die Hochschulen bieten FernstudiengĂ€nge an, das ist wohl noch die beste Alternative, um berufsbegleitend studieren zu können. Bei einem Fernstudium an einer Hochschule werden die Arbeiten meistens in einer schriftlichen Form durchgefĂŒhrt, aber genauso mit audiovisuellen Medien.

Antwort 3:
Das Fernstudium empfinde ich persönlich auch noch als die beste Variante, damit man berufsbegleitend studieren kann. Dadurch kann man seine freie Zeit besser einteilen, man ist an keine festen Vorlesungen in den HörsĂ€len gebunden und kann tagsĂŒber seiner Arbeit nachgehen. Wenn man irgendwelche Fragen zu einem Komplex hat, dann gibt es ja noch die Fachmentoren, die fĂŒr die Studenten zur VerfĂŒgung stehen. Diese kann man konsultieren und mit ihnen alle Fragen klĂ€ren.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 weiter