Antwort 1:
Ob Lebensmittel, Chemikalien oder brennbare FlĂŒssigkeiten: fĂŒr jeden Zweck gibt es passende BehĂ€lter. Edelstahl hat dabei viele Vorteile gegenĂŒber anderen Materialien: die BehĂ€lter lassen sich hygienisch reinigen, sind Ă€ußerst robust und halten auch SĂ€uren und brennbaren Stoffen stand. Sowohl fĂŒr den Transport als auch fĂŒr die Lagerung von Waren gibt es deshalb ein riesiges Sortiment an FĂ€ssern, Tanks und Silos aus hochwertigem Stahl. Ein bekannter HĂ€ndler ist zum Beispiel sielmann.de. Das Unternehmen ist spezialisiert auf BehĂ€lter (Edelstahl, Stahl, Kunststoff) fĂŒr Lebensmittel, Mineralöl, Druckluft und Druckwasser. Tipp: Neben diversen werksneuen Modellen lassen sich auf der Webseite auch etliche gebrauchte BehĂ€lter entdecken. Inklusive exakter Zeichnungen und Maßangaben.

Antwort 2:
Nicht jeder braucht FĂ€sser oder Tanks. Viel gelĂ€ufiger sind sogar kleinere BehĂ€lter. Edelstahl ist das optimale Material fĂŒr die Gastronomie. Vor allem zur PrĂ€sentation der Speisen im Buffet gibt es eine Vielzahl an GastrobehĂ€ltern mit unterschiedlichen Breiten und Tiefen. Da sie feuerresistent sind und dennoch die Hitze gut leiten, kann man mit ihnen das Essen lange warmhalten. Passende NormbehĂ€lter fĂŒr Koch-, Grill- und Imbisstechnik finden Sie zum Beispiel bei vm-europa.com. Der Online-Shop gastropolis24.de bietet ebenfalls alle NormgrĂ¶ĂŸen, fĂŒr die hygienische Lagerung auch mit Deckel.

Antwort 3:
Statt mĂŒhsam im Netz zu recherchieren, können Sie einfach eine Produkt-Suchmaschine fĂŒr sich arbeiten lassen. Da viele Verbraucher online nach Waren oder Dienstleistungen suchen, haben sich mittlerweile einige gute Suchportale etabliert. Eine nĂŒtzliche Anlaufstelle ist vor allem wlw.de. Unter dem Motto „Wer liefert was?“ ermittelt die Lieferantensuchmaschine bundesweit alle Hersteller und HĂ€ndler fĂŒr BehĂ€lter. Edelstahl gliedert sich dabei in neun verschiedene Rubriken, von AbfallbehĂ€lter ĂŒber StapelbehĂ€lter bis zu TransportbehĂ€lter. Zu jeder Sparte finden sich spezialisierte FachhĂ€ndler, die Sie direkt kontaktieren können.

Antwort 1:
Wenn man nach einer seriösen Firma aus der Kategorie Rohrleitungsbau sucht, sollte man sich zuerst im Branchenbuch umsehen. Am besten ist es hierbei immer noch ein Unternehmen aus der eigenen Region zu wĂ€hlen, denn dann kann man schon deutliche Einsparungen bei den Anfahrtskosten erzielen. Eine Firma fĂŒr Rohrleitungsbau in der eigenen NĂ€he des Wohnortes kann man unter http://www.wlw.de/treffer/rohrleitungsbau.html finden. Allerdings sollte man sich hierbei auch die Referenzen der einzelnen Unternehmen fĂŒr Rohrleitungsbau sehr genau ansehen, denn dadurch kann man doch schon so einiges ĂŒber die SeriositĂ€t der Firmen erfahren.

Antwort 2:
Der Hinweis sich eine Firma fĂŒr Rohrleitungsbau aus der eigenen Region zu suchen, kann man nur befĂŒrworten. Schließlich kann man da von der Mundpropaganda profitieren, die mehr Wert ist, als jede großartig geschaltete Werbung in den Zeitungen oder im Internet. Am besten ist es, wenn man sich im eigenen Freundes- oder Bekanntenkreis einmal ĂŒber die verschiedenen Unternehmen fĂŒr Rohrleitungsbau umhört. Auch bei den Arbeitskollegen kann man schon einiges ĂŒber solche Firmen in Erfahrung bringen.

Antwort 3:
Firmen fĂŒr Rohrleitungsbau kann man genauso im Internet unter meinestadt.de finden, da sind alle Dienstleister und Handwerksbetriebe aufgelistet. Des Weiteren kann man sich auch auf verschiedenen Portalen im Internet nach der einen oder anderen Firma fĂŒr Rohrleitungsbau kundig machen. Denn dort treffen sich viele User, die ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Unternehmen fĂŒr Rohrleitungsbau anderen interessierten Usern mitteilen oder sich einfach nur untereinander austauschen. Auf jeden Fall sollte man sich immer die Referenzen einer Firma ansehen, soweit sie den neuen Kunden zur VerfĂŒgung stehen.

Antwort 1:
Werbeuhren sind ein klassisches PrĂ€sent fĂŒr Kunden und Mitarbeiter. Speziell zur Weihnachtszeit suchen deshalb viele Unternehmer nach einem passenden Anbieter. Um sich von der Masse abzuheben und einen guten Eindruck zu machen, kommt es allerdings auf ein ausgefallenes Design an. Wer einfach nur das Firmenlogo aufs Ziffernblatt drucken lĂ€sst, muss sich nicht wundern, wenn die Uhr in der Schublade verschwindet. Doch zum GlĂŒck gibt es eine Reihe kompetenter Hersteller, die nicht nur hochwertige Uhren im Sortiment fĂŒhren, sondern auch das nötige Know-how zur Gestaltung liefern. Ein Spezialist ist zum Beispiel promowatch.de. Die Firma bietet gleich mehrere Kollektionen fĂŒr Werbeuhren, von klassischen Chronographen bis zur trendigen Uhr zum Anstecken. Je nach Wunsch können Sie individuelle Logos oder SchriftzĂŒge hochladen und verschiedene ArmbĂ€nder wĂ€hlen. Zum Verschenken wird die Uhr in einer dekorativen Dose geliefert, die Mindestabnahmemenge betrĂ€gt 25 Uhren.

Antwort 2:
Ihre Werbung muss nicht auf das Handgelenk beschrÀnkt sein. Damit Sie Ihren Kunden auffallen, können Sie auch andere Uhr-Formen wÀhlen. Ein Firmenaufdruck ist bei allen Produkten möglich. Besonders beliebt sind Werbeuhren mit einer witzigen oder praktischen Funktion, etwa die Taschenuhr mit integriertem Flaschenöffner, die Wanduhr mit Wetterstation oder die Tischuhr mit Fotorahmen. Je nach Budget und Geschmack lassen sich die Modelle mit Druck oder Gravur personalisieren.

Antwort 3:
Damit Ihre Kunden oder Mitarbeiter die Werbeuhren tatsÀchlich tragen, brauchen Sie ein attraktives Design. Eine frische Alternative zum Firmenlogo ist etwa ein Foto. Bei Timissimo.de können Sie aus einer Vielzahl an GehÀusen, ZiffernblÀttern und ArmbÀndern ein eigenes Modell zusammenstellen und mit individuellem Foto bedrucken lassen. Zur Inspiration bietet die Webseite auch einen Katalog an fertigen Motiven, die sich mit eigenem Schriftzug persönlich gestalten lassen.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 weiter