Antwort 1:
NatĂŒrlich gibt es auch in der Richtung Kundenbindung verschiedene Seminare, die angeboten werden. Es kommt hierbei immer darauf an, in welcher Branche das Unternehmen arbeitet und welche GrĂ¶ĂŸenordnung es hat. Nach diesen groben Kriterien unterscheiden sich dann auch die Seminare fĂŒr die Kundenbindung. Einige dieser Seminare fĂŒr die Kundenbindung findet man zum Beispiel unter http://www.seminus.de/seminare/keyword/kundenbindung/, natĂŒrlich gibt es noch viele weitere Anbieter diesbezĂŒglich. DafĂŒr sollte man sich am besten auf den verschiedenen Webseiten in aller Ruhe einmal umsehen.

Antwort 2:
Allerdings sollte man auch nicht den finanziellen Aspekt fĂŒr ein solches Seminar zwecks der Kundenbindung außer Acht lassen. Denn hier muss jeder Seminarteilnehmer genauso eine entsprechende GebĂŒhr entrichten. Diese TeilnehmergebĂŒhr richtet sich selbstverstĂ€ndlich danach, wie lange das Seminar fĂŒr die Kundenbindung dauert. Es kann ein, zwei, drei oder noch mehr Tage ein Seminar abgehalten werden, dabei ist immer maßgeblich, inwieweit in die ganze Materie eingegangen wird.

Antwort 3:
Die Kundenbindung ist abhĂ€ngig von der Zufriedenheit der Kunden, dass sollte sich ein jedes Unternehmen erst einmal vor Augen halten. Man muss auch nicht immer die teuren Seminare besuchen, sondern kann vielmehr erst einmal auf einen gut ausgebauten Service und auf die Mitarbeiter setzen. Denn gerade die Mitarbeiter sind hauptsĂ€chlich fĂŒr die Kundenbindung verantwortlich.

Antwort 1:
Ein guter Kunden Service muss vor allen Dingen gegenĂŒber den Kunden zuvorkommend, höflich und offen fĂŒr alle Fragen sein. Das sind eigentlich die drei wichtigsten Kriterien, die man von einem Kunden Service erwarten kann. Einige gute Tipps ĂŒber einen guten Kunden Service kann man unter http://www.vnr.de/b2b/unternehmen-maerkte/unternehmensstrategie/4-tipps-fuer-einen-guten-kunden-service.html nachlesen. Und so mancher Mitarbeiter von einem Kunden Service sollte sich diese genauso einmal zu Herzen nehmen. Denn nur so kann man die Kunden an das eigene Unternehmen binden.

Antwort 2:
Ein Hervorragender Kunden Service sollte zum Beispiel auch nicht einfach die Termine festlegen, sondern sich vielmehr nach den Zeiten der Kunden richten. Denn nicht immer lassen sich die Termine so legen, wie es beim Kunden Service am besten passt. Hierbei sollte bei einigen Unternehmen mehr auf die Kundenfreundlichkeit geachtet werden. Genauso sollte ein Kunden Service die Kundschaft darauf aufmerksam machen, wenn es zu Abweichungen bei einem erteilten Auftrag kommt. Genauso sollte der Kunden Service eventuell auftretende Verzögerungen mitteilen.

Antwort 3:
Ein Kunden Service sollte auch von sich aus einige zusĂ€tzliche Leistungen mit anbieten, denn nicht jeder Kunde denkt immer an alles. Schließlich ist dafĂŒr ein Kunden Service da. Insbesondere bei AutowerkstĂ€tten sollte der Kunden Service die Zusatzleistungen genau beim Namen benennen. Das kann unter anderem eine MotorwĂ€sche betreffen oder ebenfalls die Desinfektion der Klimaanlage. Denn das wird nicht immer standardmĂ€ĂŸig bei einer Durchsicht mit gemacht.

Antwort 1:
Viele Unternehmen vernachlĂ€ssigen die Kundenzufriedenheit. Wer WĂŒnsche und Kritiken seiner Kunden nicht ernst nimmt, riskiert jedoch auf lange Sicht seinen Umsatz. Denn nur zufriedene Kunden sind gute Kunden. Sie kaufen auch in Zukunft gern in Ihrem Unternehmen und machen obendrein kostenlose Werbung bei Freunden und Bekannten. Um den Erfolg seines Shops oder seines Dienstleistungsangebots zu erhöhen, sollte Kundenzufriedenheit deshalb das erste Ziel sein. Mögliche Maßnahmen sind etwa Treueboni, besondere Serviceleistungen und die optimale Abstimmung von Produkten und Leistungen auf die BedĂŒrfnisse der Kunden. In grĂ¶ĂŸeren Unternehmen setzt man dazu mittlerweile spezielle Software ein. Demo-Versionen dieser Programme erhalten Sie etwa bei crm-proteam.de oder haufe.de.

Antwort 2:
Damit Sie die Kundenzufriedenheit steigern können, mĂŒssen Sie zunĂ€chst herausbekommen, was Ihre Kunden tatsĂ€chlich wĂŒnschen oder vermissen. Ein nĂŒtzliches und zugleich preiswertes Instrument hierzu ist ein Fragebogen. Wer keine Zeit hat, muss diese nicht mal selbst erstellen, sondern kann auf fertige Vorlagen zugreifen, etwa bei b2b.bromio.de oder 2ask.de. Bei Bedarf lassen sich daraus schnell individualisierte Online-Bögen gestalten, die nahezu kostenneutral an alle Kunden verschickt werden können. Doch Achtung: Niemand lĂ€sst sich gern die Zeit stehlen. Wenn Sie möchten, dass möglichst viele Kunden an der Umfrage teilnehmen, sollten Sie eine Belohnung in Aussicht stellen. Dies kann entweder ein kleiner Gutschein sein oder ein grĂ¶ĂŸerer Gewinn, der unter allen Teilnehmern ausgelost wird.

Antwort 3:
80 Prozent der Kundenbetreuung ist Psychologie. Das fĂ€ngt beim VerkaufsgesprĂ€ch an und endet beim qualifizierten Service. DarĂŒber hinaus lĂ€sst sich mit einfachen werbepsychologischen Mitteln die Kundenzufriedenheit steigern. Kundenkarten, Sonderrabatte, Cross-over-Maßnahmen sorgen fĂŒr eine sichere Kundenbindung. RegelmĂ€ĂŸige Marktanalysen ermitteln, welche WĂŒnsche und emotionalen Erwartungen die Kunden an Produkte und Unternehmen haben.

BeitrĂ€ge: zurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 weiter